Dieses Jahr war ein aufregenderes Jahr als sonst. Das liegt daran, dass es numerologisch gesehen mein Jahr 1 ist. Ein Jahr der Anfänge, neuer Abenteuer, der Schaffung von Grundlagen für die kommenden Jahre und einer allgemeinen Auffrischung des Lebens selbst. Als Wandlerin des Pfades mit der Lebenszahl 1, hatte ich das Gefühl, dass ich dieses Jahr mit Leichtigkeit in altbekanntem Terrain sein würde. Mit meiner Motivation, das neue Jahr zu beginnen, war mein Motto Geburt. Im Januar konnte ich nicht vorhersehen, welchen Geburtsprozess ich im Jahr 2022 durchlaufen würde. Ehrlich gesagt, war die Erfahrung der Alleingeburt meiner Tochter im Jahr 2020 eher sanft, rasch, erdend, friedlich und befreiend. Es war ein wahrer Segen. Im Gegensatz dazu waren einige Situationen, mit denen ich mich in diesem Jahr auseinandersetzen musste, eher eine Belastung. Erst später entwickelte ich ein viel tieferes Verständnis dafür, warum ich sie erleben musste. Das Schreiben des Jahresrückblicks 2022 hat so viel Platz in meinen mentalen und emotionalen Körpern freigeräumt. Es hat mir geholfen, meinen Kelch für all die neuen Abenteuer zu leeren, die mich im Jahr 2023 erwarten. Doch bevor wir in das Jahr 2023 starten, gibt es noch einen Einblick in einige der bedeutendsten Themen, die mein persönliches, spirituelles und berufliches Wachstum begleitet haben.


Mein Jahresrückblick 2022:

Ein neues Zuhause finden – Mal wieder!

Im Sommer 2022 war es dann endlich so weit: Ich fand eine langfristige Wohnung. Seit 2020 bin ich mit meiner Tochter fünfmal umgezogen, bis ich mich in meiner sechsten Wohnung in Arnstadt niederließ. Menschen haben mich verständlicherweise gefragt, wie ich es geschafft habe, in meinem Licht zu bleiben. Ehrlich gesagt, weiß ich es selbst nicht. Oft war mir unklar, wie es weitergehen oder was als nächstes passieren würde. Doch jedes Mal, wenn ich neu anfing, versuchte ich mein Möglichstes, um mit der Situation zurechtzukommen. Das war das Beste, was ich in Anbetracht der Umstände tun konnte. Emotionale Turbulenzen standen natürlich weit oben auf der Liste. Ich kann nur sagen, dass das, was auch immer passiert ist, mich in eine bestimmte Richtung gelenkt hat. Diese Richtung bestand darin, die volle Verantwortung für mein Leben und die von mir getroffenen Entscheidungen zu übernehmen.

Brettspiel mit spirituellem Thema über Einhörner, Engel, Magier, Fabelwesen und geflügelte Löwen mit einem Rosenquarzherz
Spiel der Wunder – ein spirituelles Brettspiel

Dieses Jahr war wirklich davon geprägt, dass ich der geistigen Welt vertrauen musste. Es begann mit einem Geschenk zu meinem Geburtstag im Januar. Das Spiel Spiel der Wunder hat etwas ausgelöst. Das erste Mal, als ich es spielte, war es zutiefst reinigend. Das Lachen und die Freude beim Spielen wanderten durch das ganze Haus. Es schuf Momente der Fülle und der Verbindung auf allen Ebenen. Es passte auch gut dazu, dass ich mich gerade mehr um mein wohnliches Umfeld kümmerte und mit Feng Shui Maßnahmen, das Zentrum neu gestaltete. Das heißt, bis zu dem Tag, an dem ich im Februar plötzlich aufgefordert wurde, auszuziehen. Irgendwie hatten sich die Energien innerhalb der Gemeinschaft verändert. Also bin ich ausgezogen. Ich hatte ein absolutes Déjà-vu-Erlebnis, denn die Situation war ähnlich wie eine andere im Jahr 2021. Ich fragte mich, was meine Seele wollte. Ungelöste Fragen begleiteten mich auf dem Weg mein Leben zu ordnen. Mit viel Schreibarbeit, Telefonaten, tiefen Seufzern, Kopfschütteln, Diskussionen, Fahrten und Recherchen gelang es mir schließlich, den neuen Mietvertrag im Juni 2022 zu unterschreiben. Eine tiefe Erleichterung durchflutete mich. Gefolgt von dem inneren Wissen, dass es von Anfang an so sein sollte. Es hat mich viele Umwege gekostet, um zu verstehen, dass ich nur dann voll aufblühen kann, wenn ich die Freiheit habe, mein eigenes Zuhause zu gestalten. Anstatt an einen Ort zu ziehen, an dem sich bereits dichte Energien wie Kummer, Erwartungshaltungen und unerfüllte Lebensziele festgesetzt haben.

Flohmarkt mit verschiedenen Gegenständen wie Puppen, Taschen und einem Schild auf dem Home steht
Ein Zuhause in all dem Chaos finden

Jetzt sitze ich hier in meinem warmen, gemütlichen und geräumigen Zuhause, das mit all den guten Dingen gefüllt ist, die ich mir für mich wünsche. Es war eine unglaubliche Achterbahnfahrt, um hierher zu gelangen. Mein klares Resumé:

  • Höre IMMER auf deine Intuition. Selbst die kleinste Ahnung ist es wert, wahrgenommen und befolgt zu werden.
  • Seit mutig Nein zu sagen.
  • Stehe für dich selbst ein und äußere deine Meinung.
  • Lass dir von niemandem sagen, du seist es nicht wert.
  • Sei dankbar für unterstützende Menschen und Geistführer in deinem Leben.
  • Unterschätze nie die Auswirkungen von Feng Shui.
  • 3 Schritte zurück können dich manchmal einen 6-fachen Sprung nach vorne bringen.

Blog Abenteuer 2.0

Im Sommer 2021 kreierte ich meine neue website. Mit diesem Neuanfang und viel Enthusiasmus war ich bereit, auch einen Blog einzurichten. Da ich auf Instagram eine Menge längerer Beiträge geschrieben hatte, war es an der Zeit, mich zu vergrößern. Ich hatte so viel mitzuteilen, dass es einfach nicht mehr in weniger als 2200 Zeichen passen würde. Mein erster Blogbeitrag entstand im Rahmen der Boom Boom Blog Challenge, die von Judith Peters ins Leben gerufen wurde. Warum ich die telepathische Kommunikation liebe war der Einstieg ins bloggen. Ich hatte Judiths Anleitung bei meinem ersten Artikel sehr geschätzt. Dann war ich jedoch etwas verloren, und wusste nicht, was ich als nächstes schreiben sollte. Ich fühlte mich unter Druck (Sing gerne David Bowies and Freddie Mercurys Song mit). Daher hatte ich nichts geschrieben. Bis Mai 2022.

Frau, die glücklich vor einem Computer sitzt und eine gelbe Tasse mit heißem Kakao hält
Story auf Instagram über die Boom Boom Blog Challenge mit Judith Peters

Eine weitere Boom-Boom-Blog-Challenge hat mein Herz entflammt. Diesmal ging es darum, wie wir zu dem wurden, was wir sind. Ein fantastisches Thema. Ich hatte auf jeden Fall viel darüber zu berichten und dann wurde dieser Artikel veröffentlicht 16 Kreuzungen zum Soul Human Connection Guide und zur Arbeit als Medium. Als ich über meinen Lebensweg schrieb, wurde mir bewusst, wie weit ich gekommen war und was ich erreicht hatte. Das war so ermutigend und befreiend. Ich war stolz auf mich. Ich hatte nicht nur einen weiteren Artikel geschrieben, sondern war trotz aller Widrigkeiten auf meinem Seelenweg geblieben. Obwohl es viele Momente gab, in denen ich mein Business aufgeben, ihm den Rücken kehren und weggehen wollte, konnte ich es nie wirklich tun. Eine Rückkehr in die angestellte Arbeitswelt kam für mich nicht mehr in Frage, und der Gedanke daran machte mich sogar nervös. Der Wunsch meiner Seele, ihren Weg zu gehen, war stärker als die Angst meines Egos. Also habe ich weitergemacht und werde es auch weiterhin tun.

Mit diesem Artikel und der Erkenntnis meines eigenen Wertes habe ich tatsächlich weitergeschrieben. Ich begann regelmäßig monatliche Energie Updates zu channeln. Da ich mich nicht mehr auf einen begrenzten Wortlaut beschränkte, fügte ich umfassende Erklärungen und Anmerkungen hinzu, damit meine Leser einige der abstrakteren Wörter, die ich channelte, verstehen konnten. Meine Inspiration sprudelte und immer mehr Inhalte wollten den Blog füllen. So war es, dass ich auch andere Artikel teilte. Je mehr ich schrieb, desto einfacher wurde es und desto mehr Spaß machte es. Ich hatte keine Angst mehr vor technischen Unklarheiten oder davor, nicht genug zu sagen zu haben. Es floss einfach. Ende 2022 werde ich etwa 16 Artikel veröffentlicht haben. Das ist eine Steigerung von 1500% gegenüber 2021!

Illustration eines ätherischen Planeten Erde, umgeben von kristallinem Licht, Sternen und 3 blauen Kristallen
Bewusstsein ist überall um und in uns. Es will kommunizieren.

Für das nächste Jahr habe ich mir bereits vorgenommen, noch weiter zu gehen und mindestens 3 Artikel pro Monat zu veröffentlichen. Das wären dann insgesamt 36 Artikel, was einer Steigerung von 125% entspricht. Klingt überschaubar. Schreiben ist Verbindung zu Seele, Geist und Bewusststein. Und das Bewusstsein hat viel zu sagen. Ich bin gerne behilflich.

Mein Claim – Seelengeführt durch’s Leben

Mit großem Dank an Maria Bonilha für ihren „Mein Claim“ Workshop, der mir das Portal zu mehr seelenerfüllten Beiträgen öffnete. Innerhalb weniger Tage wurden ich und andere Frauen angeleitet, tief in uns selbst zu schauen, um das innere Licht zu erkennen. So konnten wir uns mit unserer Klarheit, unserem Fokus und unserer Vision verbinden. Mit einer geführten Meditation wurde ich dazu eingeladen, mein zukünftiges Ich im November 2025 zu treffen. Ich war erstaunt über die Frau, die vor mir stand. Sie ist gesund, strahlend, ausgeglichen, geordnet, selbstbewusst, engagiert, selbstsicher und attraktiv. Der Tag war ausgefüllt mit einem Interview für eine Zeitschrift und einem Fotoshooting. Die zukünftige Version meiner selbst hat ein Team und eine persönliche Assistentin, die mich im Alltag unterstützen. Als ich dieses Leben beobachtete, fühlte ich mich zutiefst erfüllt und ermutigt, weiterzumachen. Unser Gespräch war voll von motivierenden Worten. Ich konnte nur lächeln und lächelte auch noch, als die Meditation beendet war. Mich selbst in dieser Situation zu sehen, gab mir einen enormen Energieschub und die Zuversicht, nicht aufzugeben, was ich gerade aufbaue. Stattdessen weiterzumachen, zu experimentieren, zu lernen und meinen Weg zu gehen.

Es war definitiv ein guter Start, um meinen Claim zu finden. Während der 5 Tage tauchte ich tiefer in meine Werte, meine Fähigkeiten und meine Energiequellen ein. Mein Notizbuch war gefüllt mit klaren und augenöffnenden Notizen. Eine würdige Grundlage für das, was ich anderen über mich mitteilen möchte. Die erste Aussage, zu der ich mich hingezogen fühlte, war Ich bin Ich. Für mich klang das klar, umfassend und nachfühlbar. In einem der Zoom Calls konnten wir in kleinen Gruppen Feedback einholen. Als ich meinen Claim vorstellte, stieß er bei den anderen auf wenig Resonanz, da er sich nicht spezifisch, sondern eher allgemein anfühlte. Als ich erklärte, was ich tue und welche Werte ich vertrete, wurde den drei anderen Frauen klar, dass Seele ein Wort ist, das integriert sein sollte. Ich war dankbar für das Feedback. Am Abend nahm ich mir mehr Zeit, um zu meditieren und mich wieder mit meinem zukünftigen Selbst zu verbinden. Indem ich mich an vergangene Erfahrungen erinnerte, wurde mir klar, dass ich mein Leben vom umfassenden Geist unterstützt lebe. Bei all dem Vertrauen, das ich in das Leben und den Lauf der Dinge habe, wurde mir klar, dass ich spirituell geführt werde und offen dafür bin, solche Führung zu erhalten. Damit war mein Claim geboren – Seelengeführt durch’s Leben.

Digitale Collage mit blauer Feder, Mandala und einem grünen Blatt mit Text in der Mitte, der besagt: Mein Claim - Seelengeführt durch's Leben
Mein Claim ermächtigt mich auf allen Ebenen.

Ich war zu Tränen gerührt. Es ließ mich vor Dankbarkeit aufseufzen. Ich erkannte, wie sehr mein menschliches Ich und mein Business miteinander verwoben sind. Es wurde mir klar, dass mein Unternehmen wirklich von mir aufgebaut wird. Die Säule des Claims war nun eine Säule mehr, die mich aufrecht hält. Wenn ich mich niedergeschlagen oder entmutigt fühle, sage ich einfach meinen Claim auf, und schon lächle ich. Er passt nicht nur zu jeder Lebenssituation, sondern auch zu der Arbeit, die ich tue und meinen Klienten anbiete. Mein Claim trägt ein eigenes Bewusstsein und begleitet mich durch Höhen und Tiefen. Er vervollständigt meine Beiträge. Er vervollständigt meine Arbeit. Und er vervollständigt mein Leben. Für den Moment sind diese Worte hier, um zu bleiben.

Die Verbindung zum alten China wiedererwecken

Allein diesen Titel zu lesen, beschert mir ein wohlwissendes Lächeln und spirituelle Gänsehaut (spirit bumps) am ganzen Körper. In der zweiten Jahreshälfte wurde ich wieder einfühlsamer, ruhiger, konzentrierter, spirituell verbundener und freier, meinen Impulsen zu folgen. Einer davon ist, dass ich den Eingebungen meines Unterbewusstseins gefolgt bin, mich mit der chinesischen Kultur zu beschäftigen. Interessanterweise begann dies mit dem Start der koreanischen Tanzshow Street Man Fighter im August. Ich musste die Sendung nach ein paar Minuten in der ersten Folge ausschalten. Sie war gemein, bösartig und extrem wettbewerbsorientiert. Ich fand es krass, wie Menschen einander so offen behandeln konnten. In meiner Enttäuschung las ich einen Kommentar, der die Serie Street Dance of China empfohlen hat. Da ich unbedingt Tänze sehen wollte, schaute ich Staffel 3 an.

Wow, ich war überwältigt von dem Wandel der Welten. Das Thema der Staffel lautete „Battle for Love“, was alles sagt. Der Respekt, den die Tänzerinnen und Tänzer füreinander haben, die Art und Weise, wie die Teamkapitäne wertvolle Momente miteinander geteilt haben, und die insgesamt fröhliche Atmosphäre haben einen tiefen Eindruck bei mir hinterlassen. Ich lernte auch die chinesische Kultur besser kennen, da die Choreograpfien inspirierende Geschichten darstellten, die den tiefen Sinn und den Stolz auf die Geschichte ihres Landes zeigten. Mittlerweile habe ich Staffel 3 bis 5 geschaut.

chinesisches teeset gong fu cha mit chinesischen lehrbüchern auf dem tablett platziert
Chinesisches Teeservice Gong Fu Cha und meine Lernbücher

Je mehr ich die Gespräche hörte, desto mehr verstand ich, warum ich so fasziniert war. Die Sprache hat einen melodischen und kunstvollen Klang, so wie Gesang. Die Zeichen tragen die Codes der alten Zeiten. Wenn ich mich tiefer mit der der Sprache beschäftige, werde ich in eine Zeit versetzt, von der ich weiß, dass ich sie einmal erlebt habe. Als ich dann bewusst das traditionelle Instrument Guqin hörte, konnte ich einen Schwall von Emotionen nicht zurückhalten und mein Herz öffnete sich. In diesem Moment lud ich Millisekundenbilder von vergangenen Lebensmomenten herunter. Während ich mir zusätzlich die chinesische Fernsehserie „Die Ungezähmten“ ansah, fühlte ich mich von den Kostümen, des Interieurs und der Architektur, der Musik und dem Sinn für Schönheit so angezogen. Meine Seele hatte mich dazu gebracht, Aspekte von ihr zu verstehen, die eindeutig ein Teil von mir sind. Hier kannst du einen der Soundtracks „Pure Heart Song“ hören, der dein Herz zum schmelzen bringt.

Wenn ich das Guqin höre, kann ich nur lächeln. Eine Welle der Heilung strömt über mich. Es gibt mir eine innere Ruhe, die ich nur beim Hören von Violine oder Cello erfahre. In diesem Moment wusste ich, dass ich diese Erfahrung in jeder Zelle meines Körpers machen wollte. Im Dezember 2022 fasste ich dann den Entschluss, mir ein Guqin zu holen und zu lernen, wie man es spielt. Ich werde es als Klangheilungsfrequenz und für meditative Zwecke nutzen.

Die Entwicklung der letzten sechs Monate hat mir wieder bewusst gemacht, dass ich in diesem Leben so viel wie möglich über das Menschsein lernen und erfahren möchte. Nichts von dem, was ich erlebe, ist von trivialer Bedeutung. Alles hat seinen Zweck. Die Seele hat subtile Wege, um sanft zu lenken, und starke Schläge, wenn wir zu unaufmerksam sind. Doch die Reise der Seele ist weder enttäuschend, noch ist sie banal. Wie süß oder bitter sie sich auch anfühlen mag, die Tiefe der Seele ist unbestreitbar. Die Wiederentdeckung dessen, was Weisheit und innere Wahrheit ist, führt zu Großartigkeit.

Egal wie hoch der Berg ist, er kann die Sonne nicht verdecken.

Chinesisches Sprichwort

Sommercamp Online-Marketing-Abenteuer mit Simone Grace Seol

Simone ist ein großartiger Marketing-Coach. Souverän, ehrlich, authentisch, direkt, nichts beschönigend, roh und echt. Ich war ihr erst seit ein paar Monaten auf Instagram gefolgt und sofort Feuer und Flamme. Im Sommer bot sie dann ein außergewöhnliches Marketing-Abenteuer, namens Summer Camp, an. Zwei Wochen voller spannender Aufgaben, die definitiv aus dem Rahmen fallen. Ein Workbook voller interessanter Anregungen. Und eine tolle, unterstützende Online-Community, die blühte. Es war eine überwältigende, aber zutiefst befriedigende Zeit. Eine Reihe von 5 Aktivitäten machte das Ganze zu einer aufregenden Reise.

Eine spielerische Aktivität, die zu einem großartigen Kundenfeedback führte

Ich hatte mich entschieden, 10 Playdates anzubieten. Aus einer tiefen Überzeugung heraus wollte ich etwas anbieten, das mit dem übereinstimmt, was ich tue, und das meine Kunden auf klare und sanfte Weise transformiert. Ich setzte meinen Visionshut auf und spielte mit ein paar Herzensideen. Zuerst nahm ich das Sommercamp wörtlich und kam auf die Idee „Picknick mit der Seele“. Dieses Angebot würde 60 Minuten umfassen, in denen ich den Mensche dazu anleiten würde, seine wahre Essenz zu erfahren und sich lebendig und beschwingt zu fühlen. Nachdem ich das Angebot erstellt und in den sozialen Medien beworben hatte, spürte ich nicht mehr die Energie, die in ihm steckte. Die Art und Weise, wie ich an das Angebot herangegangen bin, war ein bisschen zu fade und hat sich nicht richtig umgesetzt.

Da die Community und Simones Unterstützung hilfreich waren, habe ich um Feedback gebeten, ob ich das Angebot ändern kann oder nicht. Das Tolle an Simone ist, dass sie es so sagt, wie es ist. Sie spielt nicht den Babysitter und gibt keine Anweisungen. Sie sagte grundsätzlich, es ist mein Angebot und ich habe die Freiheit, es zu ändern. So einfach das auch klingen mag, so befreiend war es für mich, das zu hören. In gewisser Weise bin ich ziemlich gehorsam, wenn es um Business und Marketing geht, wie ich es in meinem Studium der Betriebswirtschaft und Werbung gelernt habe. Mir wurde klar, dass ich mich viel zu sehr an den Status Quo halte. Es war an der Zeit, etwas zu ändern. Die Teilnahme am Camp hat mir das klar gemacht.

Frau vor einem riesigen Planeten blickt zurück, während sie auf Lichtstrahlen steht
Werbung für das Energie Bad vom Sommer Camp

Dann habe ich mein Angebot überdacht und mich wieder der Kommunikation mit meiner Seele und meinem inneren Geist zugewandt. Daraus entstand das Energie-Bad. Es handelte sich um eine 30-minütige erfrischende und belebende Online-Energiebehandlung. Nach einem kurzen Gespräch darüber, worauf der Kunde sich fokussieren möchte, begann ich, mich mit seiner Seele zu verbinden. Die Führung führte zu unglaublichen Meditationen und gechannelten Gesängen. Die Klienten fühlten sich danach tief geerdet, ruhig und umsorgt. Ich empfand große Dankbarkeit für jeden einzelnen von ihnen und ihr Vertrauen in meine Arbeit.

Ich habe ein Energiebad mit Lisa erlebt und ich kann es nur empfehlen, denn mein Gehirn musste nicht mitmachen! Das war so wichtig für mich, da ich versuche, mir meinen Weg durch die Dinge zu denken, aber was ich brauchte, war Energiebewegung. Ich fühlte mich danach so friedlich und ganz. Es war eine wunderbare Erfahrung, und ich hatte das Gefühl, dass ich danach viel besser ausgerichtete und klarere Entscheidungen treffen konnte. Lisa ist sehr begabt, vielen Dank.

MarLisa H., Vancouver

Eine experimentierfreudigere Unternehmerin werden

Ich habe erkannt, dass das Unternehmertum nicht so ernst sein muss. Es kann spielerisch, experimentell, gewagt, innovativ, abwechslungsreich und sorglos sein. Ich kann ausprobieren und meinen Weg finden, ohne dass ich feststecken muss, wenn sich die Dinge wie Klebstoff anfühlen. Ich wechsle die Richtung und die Perspektive, um einen Sprung nach vorn zu machen. Die Freiheit eines Unternehmers ist genau das – nicht dem zu entsprechen, was andere darüber denken, wie man ein Unternehmen führt. Besonders im Prozess der Mitgestaltung einer Neuen Erde, eines neuen Pardigmas, einer neuen Gesellschaft mit einer bewusst fortschrittlichen Einstellung kann es sehr lohnend sein, ein Soulpreneur zu sein. Ähnlich wie ein Pionier. An Orte gehen, die noch niemand betreten hat. Den Weg zu ebnen, wie man ein Unternehmen ganzheitlich führen kann, indem man multidimensionale Aspekte in jeden Schritt des Weges integriert.

Frau lächelt in die Kamera und sitzt vor einem Regal mit Tarot- und Orakelkartendecks sowie mehreren Trommeln
Meine Ecke des Rückzugs und zum Filmen

Manchmal kann schon eine kurze Zeit von 2 Wochen im Sommer die Perspektive verändern, um zu wachsen, sich zu entwickeln und das wahre Wesen der Selbständigkeit zu spüren.

Meine Kreativität entfacht wieder mit dem Einzug in mein neues Zuhause

Mit meinem neuen Zuhause konnte ich mir einen heiligen Ort schaffen, der nur für mich bestimmt war. Keine Beeinträchtigungen, nur Freiheit. Allerdings war ich so ziemlich entsetzt, als ich die Wohnung besichtigte und sah, dass sie sich in einem relativ rohen Zustand befand. Als ich mich energetisch in den Raum einfühlte, merkte ich, wie mich diese Leere an das Schaffen von Kunst erinnerte. Sie gab mir die Möglichkeit, bei Null anzufangen. Unter Berücksichtigung der Feng-Shui-Aspekte begann ich mit der Planung des Layouts und der Farben. Dieses Mal machte ich das anhand des Feng Shui Kompass. So konnte ich alle 9 Bereiche integrieren. Hilfreiche Freunde & Reisen sowie Kinder & Kreativität nehmen den meisten Platz ein, einschließlich eines zusätzlichen Balkons. Als Künstlerin und Mommy eines 2-jährigen Kindes, machte das dies zu einer absoluten Win-Situation. Vielleicht habe ich mich deshalb auch am meisten darum gekümmert. Das Wohnzimmer ist mein absoluter Favorit. Es ist eine Kombination aus Arbeitsraum, Kunststudio, Entspannungszone, Gästeempfang und heiligem Rückzugsort.

Wohnbereich mit Palettensofa, Meditationskissen und einem Regal mit Kartendecks
Meditativer Raum und Winteraltar im Bereich Hilfreiche Freunde & Reisen

Mit der neu gewonnenen Energie habe ich nach 2 Jahren Pause wieder angefangen, richtig zu malen. Das ist zwar nicht lang, aber es fühlt sich trotzdem wie Äonen an. Mir war gar nicht bewusst, wie sehr ich meinen Wunsch, Kunst zu schaffen, unterdrückt hatte, bevor ich in meine neue Wohnung zog. Mit viel Licht und großen Fenstern kann ich die Essenz der Kunstwerke auf einer neuen Ebene einfangen. Es fühlt sich befreiend an, wenn ich mich zum Malen frei bewegen kann. Die Umgebung ist ruhig und es fällt mir leicht, mich auf das Channeln und das Malen auf Leinwand zu konzentrieren.

Zuerst malte ich für mich selbst, um wieder in Schwung zu kommen. Dann begann ich allmählich wieder, einen Auftrag nach dem anderen zu erhalten. Ich habe das Gefühl, dass die Kreation von gechannelter Kunst eines meiner derzeitigen Lebensaufgaben ist, auf die ich mich zu konzentrieren habe.

Nahaufnahme eines abstrakten Kunstwerks, das pinkfarbene Farbtöne mit verschiedenen Wellenlinien und Punkten zeigt
Zen Puzzle von Lisa Beck, 3-fach Leinwand für einen der Märkte

Energie fließt dorthin, wo die Aufmerksamkeit hingeht. Kurz nachdem ich mein künstlerisches Bewusstsein wiedererlangt hatte, erhielt ich eine E-Mail über einen Flohmarkt in Erfurts Kulturquartier Schauspielhaus. Es war wie ein Zeichen. Dort feierte ich im August 2018 den Beginn meiner Weges als Künstlerin. Ich folgte meinem Bauchgefühl und meldete mich an. Es war eigentlich verrückt, denn ich hatte nur etwa 6 Tage Zeit, um Kunst zu schaffen. Ich habe unermüdlich gearbeitet, manchmal sogar bis in die Nacht. Das führte dazu, dass ich mich erschöpft und doch so erfüllt fühlte. Wie immer habe ich es genau am Tag des Marktes geschafft. Der Aufbau meines Standes weckte nostalgische Gefühle und versetzte mich in die Zeit zurück, als ich noch auf Märkte ging. Das Wetter war herrlich. Auf dem Markt war nicht viel los, und ich habe auch nicht viel verkauft. Ich verkaufte ein Bild an ein kleines Mädchen. Es gefiel ihr unglaublich. Ich war glücklich darüber und über die Veränderung, die in mir vorging. Anstatt frustriert darüber zu sein, dass ich nichts verkauft habe, empfand ich einfach Dankbarkeit. Dankbarkeit für den Sonnenschein, die begeisterten Kinder, die meinen Stand besuchten und meine fröhliche Kunst bewunderten, und meine eigene Willenskraft, mit Leidenschaft durchzuhalten. Diese Hingabe hat mir gezeigt, dass ich durchaus meine Grenzen überschreiten kann, dass ich an meine Fähigkeiten glauben sollte und dass ich die Malerei wieder so sehr genieße.

geometrisches Kunstwerk in Lila und Flieder mit Perlen und Punkten
Eines der anderen Kunstwerke, die ich für den Markt malte

Facebook sperrt mich – Was nun?

Es ist Sonntag, der 4. Dezember 2022. Auf keinen Fall hätte ich gedacht, dass ich dieses Jahr mit einem Schlag wie dem Bann von Facebook enden würde. Es begann mit einer Nachricht von Facebook Meta. Sie machten mich darauf aufmerksam, dass eine meiner Seiten Inhalte veröffentlichte, die gegen die Gemeinschaftsrichtlinien verstießen. Ich war schockiert, um es vorsichtig auszudrücken. Wie konnte sich jemand Zugang zu meinem Konto verschaffen? Warum sollte jemand solche Inhalte unter meinem Namen veröffentlichen? Warum wurde mir verweigert, für mich selbst einzutreten und die Situation zu erklären? Die Seite, auf die sie sich bezogen hatten, war seit 2019 nicht mehr aktiv genutzt worden. Ich wurde gebeten, zu bestätigen, dass ich der Administrator dieser Seite bin. Innerhalb weniger Minuten erhielt ich eine E-Mail, in der mir mitgeteilt wurde, dass mein Konto gesperrt worden sei. Ich hatte die Möglichkeit, der Entscheidung innerhalb von 30 Tagen zu widersprechen. Das habe ich getan. Sinnlos! Ich wurde buchstäblich rausgeschmissen. Es gab keine Möglichkeit, mit einem Menschen darüber zu sprechen oder Zugang zum Facebook-Support zu erhalten, da man dafür angemeldet sein muss. Auch kein Zugang zu Instagram. Ich wurde also meiner Kontakte, meiner Arbeit, meiner Erinnerungen, meiner Marketingkanäle und meiner Gemeinschaft beraubt.

Es war alles zu aufwühlend. Auch deshalb, weil ich gerade mitten in der Challenge #jahresrückblog22 von Judith Peters steckte. Auch sie erlebte einige Wochen zuvor das gleiche. Mit Hunderten von anderen deutschen Bloggern haben wir uns gegenseitig mit unseren Beiträgen zu diesem Artikel, den du gerade liest, angespornt. Es war lustig, unterhaltsam und unterstützend. Plötzlich wurde mir der Zugang zu der Facebook-Gruppe verwehrt, an der ich aktiv teilnahm. Zum Glück für mich organisierte Judith ihre Live-Videos auch auf Youtube.

ein Sortiment an farbenfrohen Notizbüchern
Das Cover eines Reels als einer der Instagram-Posts für die Challenge Jahresrückblog 2022.

Wie sich dies auf mich und mein Unternehmen auswirkte

Für ein Business haben die sozialen Medien definitiv ihre Vorteile. Man kann persönlich mit seiner Community in Kontakt treten und direkte Beziehungen aufbauen. Was passiert, wenn diese Möglichkeit nicht mehr in diesem Umfang zur Verfügung steht? Meine Gedanken begannen zu rasen und suchten nach Antworten.

Interessanterweise bin ich am Montag gegen 3 Uhr morgens aufgewacht. Voller Tatendrang stand ich auf und begann zu arbeiten. Die Zeit verging wie im Flug und ich merkte, wie sehr ich mich energetisch aufgerichtet hatte. Es fühlte sich an, als würde sich mein ganzer Körper umstrukturieren, um sich auf die neue Situation einzustellen. An den nächsten Tagen wachte ich wieder gegen 3 Uhr auf. Ich stand auf, um zu arbeiten, zu schreiben, zu organisieren, Buchhaltung zu machen, Finanzen zu planen. Es war, als wäre ich in diesen frühen Morgenstunden in ein neues Reich der Ruhe eingetreten, das meinen Verstand scharf und kristallklar machte.

Nach ein paar Tagen begann sich der Nebel zu lichten. Kummer und Trauer kamen auf. Ich hatte eine Freundin gefragt, ob sie meinen Kontakten und Freunden auf Instagram schreiben könnte, um sie über meine aktuelle Situation zu informieren. Während ich die Texte für sie tippte, begann ich traurig zu werden. Ich schaute mir die Screenshots an, die ich eilig am Sonntag von meinem Instagram-Feed, meinen Stories und meinem Posteingang gemacht hatte. Es gab nicht viele Kontakte, die ich dort sehen konnte. Da stand ich nun, mit einer Handvoll Kontakte auf meinem Bildschirm, und merkte, was ich verloren hatte.

  • Ich verlor englisch- und deutschprachige Community.
  • Ich verlor Zugang zu Freunden und Bekannten.
  • Ich verlor zukünftige Gelegenheiten, an Coaching-Programmen teilzunehmen, da die meisten Facebook-Gruppen erstellen, um sich auszutauschen.
  • Ich verlor die Möglichkeit, mit Videos und Reels kreativ zu sein, die gerade wieder aufgelebt war.
  • Ich verlor Tränen.

Ich fühlte mich beraubt, zurückgewiesen, ungerecht behandelt.

screenshot von einer instagram notification
Screenshot der Benachrichtigung auf Instagram

Mit Entschlossenheit weitergehen

Während ich tippe und gleichzeitig verarbeite, komme ich zu dem Schluss, dass dieser Umstand nur ein Mittel sein kann, um mich vorwärts zu katapultieren. Eine magische Prüfung der geistigen Welt, die mir zeigt, dass mein Wert in meinem selbst geschaffenen Fundament liegt. Dass mein ganzes Leben, in dem ich die Unabhängigkeit in den Vordergrund gestellt habe, zu dieser erschütternden Gelegenheit gekommen bin, sie zu verwirklichen. Ich bin bereit! Danke Facebook für diesen Wendepunkt in meinem Leben, der mich zum Strahlen bringen wird.

Es bleiben Fragen, die sich für mich und möglicherweise auch für dich stellen:

  • Welche gesellschaftlichen Werte wollen wir für die Zukunft prägen?
  • Welche Vision von der Welt wollen wir schaffen?
  • Für uns und die Menschheit?
  • Haben wir schon darüber nachgedacht und gefühlt, wie wir wirklich leben wollen?

Die Revolution findet durch den ganzheitlichen Menschen statt. Sei menschlich und du stellst die Welt auf den Kopf.

Die Reise der Kreation meines eigenen Orakeldecks beginnt

Seit 2017 schon wollte ich mein eigenes Orakeldeck kreieren. Dieses Jahr bin ich diesem Wunsch gefolgt. Da dies mein numerologisches Jahr 1 ist, ein Jahr der Neuanfänge und des Schaffens von Grundlagen, hatte ich das Gefühl, so viele Dinge beginnen zu wollen. Deshalb habe ich Ende August eine persönliche Ziehung durchgeführt. Ich schrieb ein paar Zettel mit Dingen, die ich gerne tun würde, wie Street Dance lernen, ein Orakeldeck kreieren, eine neue Sprache lernen und mein eigenes Kimchi mit einem koreanischen Onggi Gefäß herzustellen. Ich spürte in jedes Stück Papier hinein und musste schon lächeln, als ich ein bestimmtes in der Hand hielt, für das ich mich schließlich auch entschied. Ich habe wirklich laut gelacht, als ich es öffnete und sah, dass es das Orakeldeck war. „Der Witz geht auf meine Rechnung“, dachte ich, weil ich es dazugenommen hatte 😀 Da war ich also und gestand mir endlich ein, dass JETZT der perfekte göttliche Zeitpunkt ist. Ich war aufgeregt und erleichtert.

Buddha-Kerzen-Statue und niedlicher Engel, der ein Herz hält
Ich habe das Los seit August auf meinem Altar liegen.

Etwa eine Woche später, am 5. September, machte ich einen Spaziergang zu einem nahe gelegenen See. Ich fand einen schönen, abgelegenen Platz, an dem ich mich mit der spirituellen Welt verbinden konnte. Zu meiner Überraschung kam ich sofort mit dem Bewusstsein des Orakeldecks in Kontakt. Wir unterhielten uns über die Energie des Decks und wofür es verwendet werden sollte. Ich machte mir viele Notizen. Ihre Energie war so liebevoll, sanft und fest geerdet. Direkt am See konnte ich die Bedeutung des Decks erfassen, die sich in etwa 20 Skizzen von Orakelkarten äußerte. Ehrlich gesagt, hatte ich nicht erwartet, dass es so einfach sein würde. Ich dachte, so also heißt es, auf den richtigen Zeitpunkt warten, er wird kommen.

Vor diesem Moment wäre ich nicht in der Lage gewesen, ein Deck wie dieses zu erstellen. Ich war dazu vorgesehen, die bedeutsamen Erfahrungen der letzten 5 Jahre und der Jahre davor seit meinem Erwachen zu machen. Ich sollte mich vorbereiten, bevor ich diesen Schritt machen konnte. Seit 2017 hatte ich über das Thema, das Medium der Kunst (digital oder traditionell) und organisatorische Themen nachgedacht, die mich am Anfang stark behindert hatten. Irgendetwas fehlte immer, sagte ich mir, um meinen Leistungsdruck zu gerechtfertigen. Nicht mehr.

Das Deck, das geboren wird, handelt vom spirituellen Erwachensprozess des Menschen. Bislang sind 17 Kunstwerke auf Leinwand entstanden. Die Orakelkarten und das Büchlein werden Informationen enthalten, wie man das Erwachen mit mehr Leichtigkeit bewältigen und durchleben kann in Bezug auf

  • erweitertes Bewusstsein
  • Emotionen
  • Mentalität
  • irdische Belange
  • zwischenmenschliche Verbindungen
  • energetische Einflüsse
  • psychische Fähigkeiten
  • intuitives Leben
  • multi-dimensionale Aspekte
  • Seelenführung
abstraktes Kunstwerk mit Pilzen um ein perlenverziertes goldenes Ei
Eine der Karten auf 24 x 30 cm Leinwand – Goldener Kern / Transformation

Egal, wie weit wir glauben, dass wir gekommen sind, es liegen noch weitere Schritte vor uns. Das Erwachen ist ein Prozess, der Aufmerksamkeit und Handeln erfordert. Ich war in Situationen, von denen ich dachte, dass ich sie nie erleben würde, trotz meiner intuitiven Verbindungen und der Ratschläge meiner Seele. Erwachen bedeutet, zu lernen und zu erkennen, über das hinauszusehen, was man für unmöglich gehalten hat. Es geht auch darum, sich von Zwängen und Grenzen zu befreien, um voll und ganz als spirituelles Wesen in menschlicher Form zu leben. Außerdem ist es aufregend und unvorhersehbar. Eine Reise, die sowohl freudig als auch schmerzlich sein kann. Beim Erwachen geht es darum, das Gleichgewicht im Leben zu finden und zu halten. Es gibt so viel mehr darüber, als ich in diesem Absatz wiedergeben kann. Daher ist ein Orakeldeck viel geeigneter, um genau das zu tun.


Meine 3 eigenen Lieblings-Blogartikel 2022


Mehr Highlights des Jahres 2022 – Rückblick in Bildern

Frau hält ein kleines orange-blaues Gemälde in den Händen
Kunst für mein Zuhause kreieren
Korb gefüllt mit gesammelten Pilzen auf Herbstblättern
Pilze sammeln. Das letzte Mal habe ich das vor etwa 25 Jahren gemacht 😀
Kleines Mädchen mit Sommerhut rutscht eine Rutsche für Kleinkinder hinunter
2022 war ein Jahr der Entdeckung neuer Spielplätze. Dies ist einer unserer Favoriten.
Sandburge in Form eines Mandalas angeordnet
Kunst kann man überall erschaffen. Sandburgen-Mandala auf dem Spielplatz. Das Spielen mit Sand beruhigt mich.
Notizbuch mit Elefanten auf einem Teppich, umgeben von einer Klangschale und einer schamanischen Trommel
Einer meiner vielen Arbeitsorte. Ich bevorzuge es, auf dem Boden oder auf dem Sofa zu sitzen, wenn ich channel oder die Seelenarbeit für Klienten mache.
Staffelei mit großem Kunstwerk in grün und mit gelb gesprenkelt
Eines der ersten Bilder nach meiner Pause. Es hat Spaß gemacht einfach ohne Grund und Ziel zu malen, außer zur eigenen Freude.
Frau und Kind in einem Park beim Besuch einer Kürbisausstellung mit einer großen Obelix-Statue
Abenteuer mit meiner Tochter bei der Kürbisausstellung im EGA-Park in Erfurt.
Baumstamm, der mitten im Wald vom Blitz getroffen wurde
Dieser Baum ist wirklich ein Schatz. Er wurde vom Blitz getroffen. Ich konnte das verbrannte Holz noch riechen.
Hirschhornsumach mit roten Blättern im Herbst
Eine weitere Inspiration aus der Natur. Die leuchtenden Farben des Herbstes sind ein wahres Erwachen.
Frau und kleines Mädchen fahren auf einem Karussell
Auf dem Oktoberfest in Erfurt. Die erste Fahrt meiner Tochter mit dem Karussell. Jetzt, Ende des Jahres, ist sie eine echte Expertin im selbständigen Fahren geworden. Ich glaube, sie ist seither schon auf 10 verschiedenen Karussells gefahren 🙂
kleine mittelalterliche Dorfkirche mit Turm vor einem strahlend blauen Himmel
Unsere erste gemeinsame Fahrt mit dem Fahrrad nach Dornheim, um die Traukirche von Johann Sebastian Bach zu besichtigen.
Miniatur-Winterhausdekoration mit Neonfarben beleuchtet
Weihnachtsmarkt in Arnstadt
Kirchenwand mit einer musikalischen Tonleiter Lichtdekoration im Winter
Die Lichtdekoration an der Bachkirche in Arnstadt war so schön, dass mir das Herz aufgegangen ist.
Albumcover des koreanischen Pop-Künstlers Psy
So sehr ich klassische Musik mag, so sehr mag ich Kpop! Psy war dieses Jahr wirklich mein musikalischer Retter, um mich bei Verstand zu halten, besonders mit seinem Song Everyday.

Was erwartet mich 2023?

  • Ich freue mich riesig, mein erstes Orakeldeck veröffentlichen zu können. Es wird jeden auf seiner Reise des spirituellen Erwachens begleiten, der nach Gewissheit, Wegweisung und Geborgenheit sucht.
  • Reisen steht ganz oben auf der Liste, obwohl ich es hier an zweiter Stelle nenne 🙂 Seit 2019 bin ich nicht mehr gereist. Es wird höchste Zeit für meine Weltenbummler-Seele.
  • Da ich seit ein paar Monaten Chinesisch lerne, habe ich jetzt gerade beschlossen, meine HSK-Prüfung der Stufe 1 am Konfuzius Institut in Erfurt zu absolvieren. Ich folge nur meinem Instinkt in diesem Moment.
  • Ich bereite meine ersten Online-Kurse vor und organisiere wieder Retreats. Sie werden meditativ, kreativ, intuitiv, telepathisch, energetisierend und erholsam sein.
  • Das Spielen des Guqins in meine meditative Arbeit und geplante heilsame Klangreisen zu integrieren.
  • Wiedereröffnung meines Etsy-Onlineshops. Ich werde mich darauf konzentrieren, wieder mehr Kunst zu schaffen, die die Stimmung hebt und die Umgebung meiner Kunden energetisiert.
  • Mein Motto für 2023 ist: Shine bright like a diamond.

Wow! Das setzt mich überhaupt nicht unter Druck 😀 Gott sei Dank, 1 Jahr ist lang.

Seelengeführt durch’s Leben

In Dankbarkeit
Lisa Beck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr für deine neugierige Seele